Bestattungsinstitut Concordia Logo

Am 1. Oktober 1958 eröffnete das Concordia Bestattungsinstitut in der Kapuzinergasse 4 in Schwäbisch Gmünd. Damals waren die Inhaber „Hübner & Richter“ und der Geschäftsführer Alfred Kother für das erste private Bestattungsunternehmen vor Ort verantwortlich. Am 1. März 1961 zog das Unternehmen in die Sebaldstraße 16. Im August 1981 vergrößerte sich das Institut um das erste Stockwerk des Gebäudes. 1996 stand schließlich der Umzug in die ersten eigenen Räume in der Klösterlestraße 6 an.

Adolf Pilz war seit 1965 Chef des Bestattungsinstituts und blieb es bis zum 31. März 1976. Schon damals stand ihm Walter Elsner als Geschäftsführer zur Seite. Am 1. April 1976 übernahm Rudolf Schiffner die Firma und leitete sie bis Ende 1990. Danach stand für ihn fest, dass er den Betrieb an seinen Geschäftsführer Walter Elsner übergeben würde. Dieser übernahm das Bestattungsinstitut Concordia im Januar 1991. Heute arbeitet auch Tochter Angela tatkräftig in allen Bereichen des Unternehmens mit.

nach oben
Concordia Bestattungsinstitut | Klösterlestraße 6 | 73525 Schwäbisch-Gmünd | Telefon (0 71 71) 6 20 03